english

Le Corbusier

La Chaux-de-Fonds 1887 - Roquebrune-Cap-Martin 1965


Am 6. Oktober 1887 wird Charles-Edouard Jeanneret-Gris (alias Le Corbusier) im Schweizerischen La Chaux-de-Fonds geboren. Im Jahr 1900 lässt sich Le Corbusier an der Kunsthochschule École d`Art in seinem Geburtsort zum Maler, Graveur und Goldschmied ausbilden.
Ab 1904 beginnt Le Corbusier dort das Studium der Architektur. Die Grundlagen, die ihn später zu einem der bedeutendsten Architekten macht, sammelt Le Corbusier in führenden Architekturbüros Europas. Sein besonderes Interesse gilt der modernen Stahl- bzw. Eisenbetonbauweise. 1914 gelingt ihm die Entwicklung eines Skelettsystems aus Eisenbeton mit Namen "Domino", das für den Einsatz von Mehrgeschossbauten gedacht ist.
1917 übersiedelt Le Corbusier nach Paris, in diesen ersten Jahren entstehen seine ersten Ölgemälde, meist strukturierte Stillleben. 1919 gibt die Zeitschrift "L`Esprit Nouveau" heraus. Darin veröffentlichte er seine avantgardistischen Architekturkonzepte. Mit dem "Modulor", eine auf dem goldenen Schnitt basierende, in Architektur und Technik universell anwendbare Maßeinheit, entwickelt Le Corbusier 1943 einen gattungsübergreifenden Ansatz, der seine Arbeit als Architekt, Möbeldesigner und Städteplaner bestimmt.
Neben der Realisation einzelner Bauten - etwa 1927 in der Stuttgarter "Weißenhofsiedlung" oder der Villa Savoye in Poissy (1929-31) - liegt Le Corbusiers Augenmerk besonders auf der Realisation wegweisender städtebaulicher Konzepte. Diese finden eine große Verbreitung durch zahlreiche architekturtheoretische Schriften sowie Le Corbusiers maßgebliche Beteiligung am Congrès Internationaux d'Architecture Moderne sowie der 1944 veröffentlichten Charta von Athen, die Leitsätze für den Städtebau entwirft.
Zu seinen wichtigsten Nachkriegsbauten zählen der Wohnkomplex "Unité d'habitation" in Marseille sowie die Wallfahrtskirche Notre-Dame-du-Haut in Ronchamps.
Le Corbusier stirbt am 27. August 1965. Er zählt zu den bedeutendsten und einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts.


Francis Picabia - La résistance (Marlene)
Francis Picabia
La résistance (Marlene)
250.000 €
Detailansicht
Georges Braque - Nature morte au pot jaune
Georges Braque
Nature morte au pot jaune
220.000 €
Detailansicht
Karl Hofer - Mädchen am Fenster
Karl Hofer
Mädchen am Fenster
100.000 €
Detailansicht
Karl Hofer - Lesende Frau
Karl Hofer
Lesende Frau
80.000 €
Detailansicht
Uwe Lausen - Weinender Marsianer
Uwe Lausen
Weinender Marsianer
40.000 €
Detailansicht
Jean Pierre Cassigneul - Femme nue dans la chambre bleue
Jean Pierre Cassigneul
Femme nue dans la chambre bleue
35.000 €
Detailansicht
Fernand Léger - Gaz de France
Fernand Léger
Gaz de France
20.000 €
Detailansicht
Pablo Picasso - Femme au Chignon (1er état)
Pablo Picasso
Femme au Chignon (1er état)
20.000 €
Detailansicht

Fine Art Auction
Sehen
&
bieten!
pfeil


Karl Schmidt-Rottluff
Startpreis: 100 EUR

Datenschutz Impressum / Kontakt